top of page
  • Admin

Neuigkeiten aus dem Organisationsgremium



Die Planungen des erstmalig am 11. Februar 2023 in Seedorf stattfindenden Eschachsprungs wurden in den letzten Wochen und Tagen deutlich intensiviert. Die Kooperation der Vereine läuft dabei reibungslos, trotz zahlreicher Aufgaben und vollem Terminkalender, der ohnehin bald anstehenden fünften Jahreszeit. Denn die Vereine verfolgen ein gemeinsames Ziel: Diesen besonderen Tag für ein gemeinsames Miteinander, sowohl für Jung und Alt, in die Gemeinde zu integrieren.

Ein Narrentreffen in einem Jubiläumsjahr ist zwar mit Sicherheit immer noch das arbeitsintensivste was eine Zunft zu stemmen hat, aber der Eschachsprung nimmt hier ebenfalls schon eine größere Rolle ein. Genehmigungen der Behörden, Betreuung und Organisation der Besenwirtschaften, Abstimmungen mit den Nahverkehrsbetrieben, Planung des Rahmenprogrammes sowie die Werbemaßnahmen stehen dabei auf der Tagesordnung.

„Es ist uns klar, und wir wollen dies hier auch nochmal klar kommunizieren, dass die Kapazitäten der Hallen in den jeweiligen Ortsteilen, wo der Eschachsprung in Zukunft jährlich stattfinden wird, nicht ausreichen werden“, so Gremium Mitglied Andreas Kroner. „Darum liegt es uns auch besonders am Herzen die Anwohner und Narren miteinzubinden und für diesen Tag genügend Einkehrmöglichkeiten durch Besenwirtschaften, zu schaffen. Es soll ein Fest von Narren für die Narren werden!“ so Gremium Mitglied Marcel Werner abschließend.

Ebenfalls haben Sie sich an diesem Tag zum Ziel gesetzt dem „Narrensohmen“, natürlich mit Unterstützung der kompletten Zunft aus Ihren Ortsteilen, eine Bühne zu geben, denn der Jugend gehört die Zukunft der drei Zünfte.

Auch wenn noch einige Aufgaben auf der To-Do-Liste stehen, sehen sich die Vereine gut gerüstet und freuen sich auf den ersten Eschachsprung in der Gemeinde Dunningen.

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page